Direkt zum Inhalt springen

Newsarchiv

  • Das Puzzle ist nun komplett

    Der neue Fahrplan, der ab dem 9. Dezember 2018 gilt, ist für den Kanton Thurgau ein Meilenstein. Er wurde am grossen Bahn- und Busfest vom 3. Dezember 2018 in Romanshorn von den Beteiligten als einzigartiges «Puzzle» gefeiert. «thurgaumobil» zeigt die Partybilder.

  • Bilder über das grosse ÖV-Fest

    Der neue Fahrplan ab dem 9. Dezember 2018 ist für den Thurgau ein Meilenstein. Das muss gefeiert werden: Mehr über das Bahn- und Busfest ab dem 4. Dezember auf www.thurgaumobil.tg.ch!

  • Mehr erleben

    Wie nutzt eigentlich der höchste Thurgauer den öffentlichen Verkehr? Grossratspräsident Turi Schallenberg verrät es.

  • Im Winter herrscht Hochbetrieb

    In der kalten Jahreszeit arbeiten bis zu 30 Leute in der Schiffswerft der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS) in Romanshorn. Auch die Polizei schaut nun häufiger vorbei.

  • Zurück zu den «Most-Wurzeln»

    Das Traditionsunternehmen Möhl hat in Arbon ein neues Mosterei- und Brennereimuseum eröffnet. Auf einer Fläche von mehr als 1000 Quadratmetern erwarten die Besucherinnen und Besucher «grosse Safterlebnisse».

  • Amriswil fährt mehrgleisig

    Zusätzlicher Schub für die Oberthurgauer Metropole Amriswil: Mit dem Fahrplanwechsel wird das Bahnangebot praktisch verdoppelt.

  • Eine App macht mobil

    Von A nach B gelangt man längst nicht mehr nur per Privatauto und ÖV. Car-, Bikesharing und Mitfahrgelegenheiten werden immer wichtiger. Die neue PostAuto-App verbindet alle Transportmittel.

  • Eintauchen in die Fonduesaison

    Im Thurgau gibt es eine Reihe von kleinen Fonduebeizen und -restaurants. Sie beweisen: Für einen gemütlichen Fondueabend in urchigem Ambiente muss man nicht zwingend in die Berge fahren.

  • Sie geben den Takt an

    Ihre Arbeit beginnt teilweise schon 20 Jahre im Voraus: Thomas Schmocker und Ursula Gamper planen Fahrpläne. Wie das funktioniert und weshalb sie mit dem Fahrplan 2019 zumindest vorläufig zufrieden sind.

  • Jetzt fährt die Zukunft an

    Ab dem 9. Dezember 2018 ist der Fahrplan 2019 gültig. Mit ihm werden die 300 Millionen Franken spürbar, die in den letzten Jahren ins Thurgauer Schienennetz geflossen sind.