Direkt zum Inhalt springen

Der Thurgau picknickt

Eine verrückte Aktion bestätigt: Picknicken liegt im Trend. Im Thurgau gibt es rund 200 Grill- und Picknickplätze. Viele sind mit Bus und Bahn gut erreichbar.

Picknick-Decke
Picknicken mal anders: 2015 legten die Riklin-Brüder in Hauptwil ihr Picknicktuch aus. Es war so gross wie vier Fussballfelder. (Bild: Helikopter-Service Triet AG)


«Eine gemeinschaftlich im Freien eingenommene Mahlzeit»: So einfach sich ein Picknick umsetzen lässt, lässt es sich auch definieren. Bereits in der Antike war das Speisen unter freiem Himmel beliebt – und ist es auch heute noch. Denn was gibt es Schöneres, als an einem lauschigen Plätzchen am See, im Wald oder auf einer Wiese zu entspannen, zu essen und zu trinken und die Natur zu geniessen?

Es braucht nicht viel

Bei vielen der rund 200 Picknick- und Feuerstellen im Kanton Thurgau stehen Holztische und Bänke zum Gebrauch bereit (siehe auch Tipps rechts). Es muss also keinesfalls ein Picknick mit Auto, Campingtisch und Plastikbesteck sein. Der trendige Picknicker ist vielmehr Naturliebhaber, er ist mit dem Velo, zu Fuss und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und hat nebst Picknickkorb oder -rucksack lediglich noch eine Picknickdecke mit dabei. Meist bietet eine solche Decke Platz für maximal eine Familie. Die Brüder Frank und Patrik Riklin wollen hingegen gleich die ganze Ostschweiz auf einem Picknicktuch vereinen: «Bignik» nennt sich das Langzeitprojekt der beiden Künstler aus St. Gallen.

100 Fussballfelder bedecken

Seit 2012 sammeln sie pro Ostschweizerin und Ostschweizer ein Tuch von mindestens 1.4 mal 1.4 Meter Fläche. Die Tücher werden zu Modulen zusammengenäht und mit Klettstreifen versehen. So können Tausende davon zu einer grossen Picknickunterlage ausgelegt werden. Ziel ist, bis ins Jahr 2043 eine Fläche von 100 Fussballfeldern bedecken zu können. Schon jetzt legen die Riklin-Brüder das wachsende Tuch einmal pro Jahr gemeinsam mit der Bevölkerung in einer Ostschweizer Gemeinde aus. Letztmals fand das «Bignik» 2015 auf dem Hummelberg bei Hauptwil statt. Das Tuch hatte damals eine Grösse von 1.8 Hektaren oder vier Fussballfeldern. Nachdem letztes Jahr das Wetter nicht mitspielte, ist das «Bignik» im Juni 2017 auf der Seehalde in Rorschacherberg geplant.
www.bignik.ch


Heisse Tipps

Verschiedene Grill- und Picknickplätze sind auf der Homepage von Thurgau Tourismus verzeichnet. Darunter befinden sich auch die neun «Schweizer Familien»-Feuerstellen, die garantiert gut unterhalten sind. Hilfreich sind insbesondere die Infos zur Erreichbarkeit: www.thurgau-bodensee.ch.

(Text: Barbara Hettich)